Satzung

§ 1 Name und Sitz
§ 2 Zweck und anderes
§ 3 Gemeinnützigkeit
§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft
§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft
§ 6 Beiträge
§ 7 Organe des Vereins
§ 8 Die Mitgliederversammlung
§ 9 Der Vorstand
§ 10 Geschäftsjahr
§ 11 Selbstverwaltung der Abteilungen

In Kraft getreten am 20. März 2009

§ 1 Name und Sitz

(1) Der Verein führt den Namen Turn- und Sportverein 1863 Tauberbischofsheim e.V.
Er ist im Vereinsregister eingetragen (Amtsgericht TauberbischofsheimVR 71-T).
(2) Der Sitz des Vereins ist Tauberbischofsheim

§ 2 Zweck und anderes

(1\ Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung der Leibesübungen, vorallem durch körperliche Ertüchtigung und musisch-kulturelle Betätigung der weiblichen und
männlichen Jugend.
(2) Die Tätigkeit des Vereins ist unpolitisch und überkonfessionell.
(3) Der Verein ist Mitglied im Badischen Sportbund und dessen Fachverbänden. Dessen und deren Satzungen und Ordnungen gelten in der jeweils gültigen Fassung rechtsverbindlich für den Verein und seine Mitglieder.

§ 3 Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlich Zewecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke venvendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Tätigkeiten im Dienst des Vereins dürfen nach Maßgabe eines Vorstandsbeschlusses vergütet werden.
(2) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Tauberbischofsheim, welche es unmittelbar und ausschließlich für  gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

$ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

(1) Mitgliedk annj ede natürlicheP ersonw erden.
(2) Zum Erwerb der Mitgliedschaft ist erforderlich und genügend, soweit in dieser Satzung nichts anderes bestimmt ist, der Zugang einer schriftlichen Beitrittserklärung beim Vorstand. Bei  minderjährigen Bewerbern (Bewerberinnen) ist der Antrag von dem (der) gesetzlichen Vertrete(in) zu untezeichnen oder dessen (deren) schriftliche Zustimmung beizufügen.
(3) Mitglied einer Abteilung des Vereins kann nur werden, wer bereits Mitglied des Vereins ist oder gleichzeitig seinen Beitritt zum Verein erklärt.