Karatemeister Koichiro Okuma zu Besuch in Distelhausen

Karate | 29. Juli 2017

Da rumpelte es ganz schön in Distelhausen, als der japanischen JKA Karate Instruktor das kleine Tatsu-no-Miya Dojo (Trainingstätte) von Karatemeister Schlatt besuchte. Auf seinem Weg zum großen Sommerlang, welcher dieses Jahr in Gundelfingen bei Freiburg stattfinden soll und über 1000 aktive Karateka erwartet werden, besuchte Koichiro Okuma, seinen langjährigen Karatefreund Schlatt in dessen Anwesen. Dieser nutzte gleich diese Ehre, aber auch tolle Gelegenheit, weitere besondere Karatefreunde aus ganz Deutschland zu einem Training einzuladen. In den Räumen des Tatsu-no-Miya Dojo, in dem nur die leistungsstärksten Mitglieder der Karateabteilung aus Tauberbischofsheim und Wertheim Mitglieder sind, fand ein Freundschaftstraining nur mit Schwarz- und Braungurten der Abteilungen statt. Aber auch die geladenen Gäste waren namhafte Größen der Szene und selber Karatelehrer wie Patrick Jockl , Roni Endler und Cheyenne Heumann aus Bad Camberg, Peter Almritter aus München, Dr. Sven Matthisen aus Koblenz, die eigens zu diesem kleinen Karatemeeting der besonderen Klasse anreisten. Später wurde der Abend mit einer kleinen Barbecue-feier beschlossen, was dieses Ausnahmetraining feierlich abrundete. Am darauffolgenden Tag machten sich alle auf den Weg das große Sommerlager in Gundelfingen zu besuchen, um dort eine Woche lang mit eintausend anderen Karatekämpfern weiter vom Meister Okuma zu lernen. Dies ist dann auch der Startschuss auf die Vorbereitungen hier in Tauberbischofsheim, wo im Mai nächsten Jahres auch wieder tausende von Gäste zum “Kata-Spezial” erwartet werden.

Interessenten am Karatesport in allen Altersklassen finden Informationen unter www.karate-tbb.de oder telefonisch unter 09341-897635. Anfängertraining jederzeit möglich. Ebenso spezielle Selbstverteidigungskurse für Frauen.