Bernhard Hügel schafft 3. Dan

Karate | 14. September 2017

Es wird dunkler in der Karateabteilung des TSV Tauberbischofsheim. Nachdem Carolin Heilmann schon letztes Jahr mit dem 3. Dan vorlegte, folgt nun Bernhard Hügel und erhöht die Zahl der hohen Meistergrade nach Schlatt, Peter und Caro Heilmann auf 4 Karatekämpfer.

Bernhard Hügel trainierte schon in verschieden Karatevereinen bevor er im August des Gründungsjahres 2001 der Abteilung des TSV Tauberbischofsheim beitrat. Seine Mitgliedsnummer 8 zeugt von seinem Beisein in der Anfangsphase der erfolgreichen Karateabteilung.

Von Anfang an trat Hügel durch sein kontinuierlichen Trainingsfleiß hervor. Neben den nationalen Großlehrgängen folgte er seinem Lehrer zu Trainingszwecken neben allerlei europäischen Ländern nach Japan und  gar nach Südafrika, um sein Wissen ob der Kunst zu vertiefen. Die Ausbildung unter internationalen Größen trug früh ihre Früchte. Den ersten schwarzen Gürtel (1. Dan) errang er überzeugend beim großen Sommer-Gasshuku 2006. Endlich die erhoffte schwarze Gürtelfarbe! 2009 folgte konsequent der 2. Dan und diesen Sommer beim Gasshuku in Gundelfingen der dritte Schwarzgurtgrad, der 3. Dan.

Dabei waren wieder Prüflinge aus dem gesamten Bundesgebiet, die sich der Prüfung unter dem Bundestrainer Hideo Ochi stellten. Hier mussten die Teilnehmer alle Elemente des Karate bis hin zum freien Kampf demonstrieren und nur wer den strengen Ansprüchen des Bundestrainers genügte, durfte sich nach knapp zwei Stunden Prüfung Träger eines neuen Dangrads nennen.

Bernhard Hügel wurde in der Karateabteilung des TSV von seinem Trainer und seinen Sportkameraden optimal auf diese Prüfung vorbereitet, sodass diese eigentlich eine „reine Formsache“ war.

Auch für Josip Jurjevic, der seit der Gründung der Wertheimer Karateabteilung, im dortigen TV trainiert, war der Gundelfinger Lehrgang ein wichtige Hürde, die geschafft wurde. Jurjevic, der seit 2011 unter Anleitung seines Trainers Schlatt trainiert, ließ sich auf Gürtelfarbe „Braun“ testen.  Braun ist die höchste Schülerfarbe im Karate und nach 2 weiteren Gürteln in dieser Farbe wartet dann schon der ersehnte schwarze Gürtel.

Beide Athleten werden in der nächste Zeit ihr erreichtes neues Niveau festigen und sich auch weiterhin als Lehrer in den Abteilungen engagieren. So wartet am kommenden Samstag schon der Kinder- und Jugendlehrgang der Abteilung in der “SH1” der Comenius Realschule in Wertheim, zu dem auch interessierte Zuschauer gerne eingeladen sind.

 

Interessenten am Karatesport in allen Altersklassen finden Informationen unter www.karate-tbb.de oder telefonisch unter 09341-897635.